Aktuelles für Firmenkunden

# Sommer 2017

Topthema

Schuldscheindarlehen voll im Trend

Noch nie war das Emissionsvolumen von Schuldscheindarlehen so hoch wie im vergangenen Jahr: 2016 betrug es ca. 27 Mrd. Euro, ein Plus gegenüber dem Vorjahr von 28 Prozent! Auch 2017 startete stark mit einem Volumen von rund 6 Mrd. Euro im ersten Quartal. Dieser Boom hat gute Gründe, denn die Vorteile von Schuldscheindarlehen überzeugen finanzierungssuchende Unternehmen genauso wie Investoren.

Schuldscheindarlehen sind neben dem Bankkredit und Anleihen traditioneller Kernbestandteil der Mittelstandsfinanzierung. Kennzeichnend für diese Finanzierungsform ist das bilaterale Darlehensverhältnis zwischen dem Unternehmen als Darlehensnehmer und der Bank als Darlehensgeber, die das Schuldscheindarlehen je nach Ausgestaltung ganz oder in Teilbeträgen an Investoren weiterveräußert.

Schuldscheindarlehen überzeugen nicht zuletzt durch ihre kundenfreundliche, schlanke Vertragsdokumentation.

Gewinnung neuer Investoren
Unternehmen verbreitern damit ihre Geldgeber-Basis und erhalten eine maßgeschneiderte Finanzierung in der Regel ohne Besicherung. Weil dabei weder eine Börsennotierung noch eine externe Bonitätsbewertung erforderlich ist, kommen Schuldscheindarlehen nicht nur für größere Unternehmen infrage: Meist liegt das Emissionsvolumen zwischen 50 und 150 Mio. Euro, es kann im Einzelfall aber auch unter oder deutlich über dieser Spanne liegen.

Struktur ganz nach Bedarf
Die hohe Flexibilität lässt eine große Bandbreite an Gestaltungsmöglichkeiten zu. Das Schuldscheindarlehen kann Tranchen unterschiedlicher Laufzeiten aufweisen, ebenso wie solche mit festen und variablen Zinsen. Betrag und Struktur lassen sich also genau dem individuellen Bedarf anpassen. Die Dokumentation ist vergleichsweise einfach und kann bei künftigen Emissionen wiederverwendet werden.

Expertise und Kontakte
Die Commerzbank gehört zu den führenden Banken bei Schuldscheindarlehen. Ihre Spezialisten bringen langjährige Strukturierungs- und Beratungsexpertise mit. Außerdem besitzen sie nicht nur sehr gute Kapitalmarktkenntnisse, sondern auch enge Kontakte zu möglichen Investoren. Mit ihrem Schuldscheindarlehen bietet die Commerzbank eine mittel- bis langfristige Finanzierungslösung mit in der Regel freiem Verwendungszweck.

Oft überzeichnet und aufgestockt
Investoren, insbesondere Sparkassen, Volksbanken und internationale Geschäftsbanken, aber auch Versicherungen, Versorgungswerke und Sozialversicherungsträger, zeigen angesichts der Niedrigzinsphase großes Interesse an den attraktiven Renditen. Außerdem bietet sich ihnen mit Schuldscheindarlehen die Möglichkeit, sich bei Unternehmen zu engagieren, zu denen sonst keine Beziehung besteht und ein Investment nicht möglich wäre.

Bildrechte: Commerzbank AG, Hero Images,