Aktuelles für Firmenkunden

# Sommer 2017

Professionelle Tools für das Finanzmanagement wie das Treasury Management System der Commerzbank ermöglichen eine aussagekräftige und vorausschauende Liquiditätsplanung.

Produkte & Lösungen

Finanzverantwortliche setzen verstärkt auf digitale Unterstützung

61 Prozent der Unternehmen, die eine leistungsstarke Software zur Optimierung ihrer Zahlungsströme einsetzen, nutzen dafür Angebote von Banken wie das Treasury Management System oder andere professionelle Lösungen der Commerzbank. Nur noch 5 Prozent setzen auf Eigenentwicklungen, 2015 waren es noch 22 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt die zweite Studie der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) zur Liquiditätssteuerung in mittelständischen Unternehmen.

Im Rahmen der Studie unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Volker Wittberg wurden 109 Finanzverantwortliche in mittelständischen Unternehmen befragt. Es zeigte sich, dass der Verbreitungs- und Professionalisierungsgrad von Cash-Management-Systemen aufgrund gestiegener Anforderungen im Finanz- und Liquiditätsmanagement weiter zugenommen hat.

Zahl der verwalteten Kontoverbindungen steigt
Im Vergleich zur Studie aus dem Jahr 2015 werden heute mithilfe eines Cash-Management-Systems sowohl mehr Betriebe als auch mehr Bankverbindungen gesteuert. Während 2015 im Durchschnitt rund fünf Kontoverbindungen verwaltet wurden, sind es 2017 fast acht Kontoverbindungen, davon zwei im Ausland.

Auch die Breite der Anwendungsmöglichkeiten stieg: So liefert die Hälfte der Systeme dem Controlling Auswertungsberichte für Geschäftsführung und Banken. 26 Prozent der Systeme unterstützen die Erstellung von E-Rechnungen. Die gleiche Prozentzahl ermöglicht die konzerninterne Zinsverrechnung.

Noch Luft nach oben
Trotz des zugenommenen Leistungsumfangs sieht Prof. Wittberg weiterhin „Luft nach oben“. So kommt eine Analyse des Zins- und Devisenportfolios zur Risikosteuerung im Rahmen des Cash-Management-Systems nur in 9 Prozent der Unternehmen zur Anwendung. Auch in der Aval-Verwaltung und im dokumentären Außenhandelsgeschäft sind entsprechende Systeme eher selten.

Frank-Oliver Wolf, Leiter Vertrieb Deutschland Zahlungsverkehr und Auslandsgeschäft der Commerzbank, hofft, dass der Professionalisierungsgrad weiter voranschreitet:

„Moderne Cash- und Treasury-Management-Systeme erleichtern – gerade im Zeitalter von Cybercrime – die Steuerung der Finanzströme und reduzieren die Transaktionskosten. Die Effizienz dieser Systeme steigt mit deren Nutzungsbreite.“

Bildrechte: Schafschäär, Commerzbank AG