Aktuelles für Firmenkunden

#4|16 Oktober – Dezember

Mit dem NOVUM Select Hotel City Harbour Amsterdam setzt die NOVUM Hotel Group ihre europäische Expansion fort. Das First-Class-Haus mit 245 Zimmern in bester Lage am Hafen von Amsterdam soll in drei Jahren eröffnet werden.

Best Practice

NOVUM Hotel Group:
Mit dem Erfolg wachsen die Herausforderungen

1988 eröffnete Nader Etmenan sein erstes Hotel im Hamburger Traditionsviertel St. Georg. Heute führt das Familienunternehmen 101 Häuser mit rund 10.200 Zimmern an 30 Standorten europaweit. Bis 2020 soll diese Zahl noch einmal deutlich steigen.

Parallel zu diesem rasanten Wachstum wurde natürlich das Finanzmanagement der Gruppe immer anspruchsvoller und komplexer. Die Commerzbank liefert als Hausbank die zur jeweiligen Bedarfssituation passenden Lösungen, vom Cash Management bis zu Avalen und der Akquisitionsfinanzierung, aus einer Hand.

Das Credo der NOVUM Hotel Group: „Unser täglicher Anspruch im Team ist es, dem Gast während seines Aufenthaltes ‚ein Stück Zuhause’ zu bieten.“
Dazu gehört natürlich der klassische Zahlungsverkehr, der auch die in der Hotellerie überdurchschnittlich zahlreichen Kartenzahlungen umfasst. Mit der Expansion ins europäische Ausland wurde zudem die internationale Präsenz und Leistungsfähigkeit der Commerzbank für die NOVUM Group immer wichtiger: So wurden Konten in Amsterdam, Budapest und Wien eröffnet – London, Madrid und Zürich folgen.

„Wir sehen in der Commerzbank einen idealen Partner, der klassisches Bankgeschäft auf digitaler Augenhöhe anbietet und unseren Wachstumskurs aktiv begleitet“, sagt David Etmenan, Sohn des Firmengründers und geschäftsführender Gesellschafter der NOVUM Hotel Group.

Zentralisierung in Hamburg
Zeitgleich mit der Zahl der Standorte wuchsen auch die Herausforderungen für das zentrale Finanzmanagement in Hamburg. Für die nötige Transparenz und Optimierung sorgt schon seit längerem ein Cash Pooling im Inland, das jetzt auch auf die europäischen Standorte ausgedehnt wird. Mit der Wiener Filiale der Commerzbank ist es bereits erfolgreich im Einsatz.

Zahlungsverkehr auf dem neuesten Stand
Durch den zunehmenden Geschäftsumfang rückten zwei Themen immer mehr in den Fokus der NOVUM Hotel Group: einerseits höchstmögliche Sicherheit und Automatisierung von Zahlungsverkehrsprozessen, andererseits die Integration der Prozesse in die unternehmensinterne Infrastruktur und Anwendungslandschaft. Mit der Electronic-Banking-Lösung Commerzbank Payment Solution (CPS) wurden diese Anforderungen jetzt erfüllt. CPS unterstützt Standard-Datenbanksysteme wie MS-SQL® oder Oracle® und ermöglicht die Anbindung an bestehende ERP-Systeme, sodass beispielsweise Daten direkt mit SAP® ausgetauscht werden können.

Bildrechte: HBB Group/Mulderblauw Architects